Menü

ITZ Plus

Gemeinsamer Raum für Wirtschaft und Wissenschaft

Wirtschaftsstandort Biberach

Im Herzen Oberschwabens entsteht ein Hotspot für innovatives Forschen, Wirtschaften, Arbeiten und Leben

(Fast) alles neu macht der Mai

Der Neubau des ITZ Plus steht und ist einzugsbereit. Die letzten Wochen waren geprägt von den Endarbeiten im und rund um das Gebäude. Auch die ein oder andere Nachbesserung musste gemeistert werden. Doch jetzt ist es geschafft! Die Hubertus-Liebrecht-Straße 39 in Biberach wird unser neues Zuhause und das der ITZ-Familie.

Einer der ersten Mieter, die einziehen, ist „SENSIFIC“. Das Startup-Unternehmen ist am Markt mit einem höchst innovativen Bildverarbeitungssystem. „ODIN“ heißt das Machine Vision System neuester Generation und eröffnet u. a. in der Krebsforschung ganz neue Wege.

10.000 Bilder pro Sekunde unterstützen die Krebsforschung

Die Sensific GmbH wurde im November 2019 aus dem Institut für Experimentelle Physik der Universität Ulm heraus gegründet. Die drei Gründer Dr. Jonas Pfeil, Dr. Daniel Geiger und Dr. Tobias Neckernuß starteten mit dem Ziel, das von ihnen entwickelte Verfahren zur Analyse und Kontrolle mikrofluidischer Systeme in den Markt zu bringen. Auf Ihrem Weg wurden sie von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit dem Programm Exist Forschungstransfer I unterstützt. In dieser Zeit entwickelte sich nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Produkte weiter. Mit dem Flaggschiff ODIN stellt Sensific ein speziell auf die Anforderungen moderner Wissenschaft zugeschnittenes Machine Vision System neuester Generation zur Verfügung. Mit ODIN als Add-On an ein klassisches Mikroskop können Partikel beispielsweise in Lab-on-a-Chip Systemen mit bis zu 10.000 Bildern pro Sekunde in Echtzeit analysiert und bei Bedarf auf das Ergebnis reagiert werden. Kunden aus dem Bereich der Krebsforschung können so beispielsweise eine Unterart spezieller Immunzellen mit besonderen Eigenschaften (sogenannte potente T-Zellen) zur genauen Analyse anreichern und deren Eignung für neue Therapieansätze untersuchen. Mit ODIN sind die Kunden von Sensific neben der medizinischen Forschung auch im Bereich der klassischen Biotechnologie, der Mikrobiologie, in der Industriellen Automatisierung und der Materialanalyse aktiv.

Den Räumen der Universität entwachsen findet nun die Sensific GmbH mit dem ITZ Plus den idealen Partner für die weitere Entwicklung. Neben einem attraktiven Raumangebot, das flexibel auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse einer wachsenden Firma zugeschnitten werden kann, ist für das junge Unternehmen die Einbindung in den Biotechnologie-Standort Biberach ein großes Plus. Die Nähe zu anderen jungen Firmen im Haus, zu global agierenden Firmen wie Boehringer und zur Hochschule Biberach stellt die ideale Ausgangslage für neue Impulse, die Möglichkeit zu niederschwelligen Kooperationen und eine Fülle an neuen Kontakten dar.

Willkommen an Bord!